#ReadingTrauma

Globale Probleme als Traumasymptome
Haben wir viele Probleme? Nein. Nach meiner Auffassung haben wir nur ein einziges Problem: Wir sind traumatisiert. Jeder einzelne Mensch ebenso wie die gesamte Menschheit: die Reisen zwischen Trauma und Liebe...

Hat die Menschheit mehrere Probleme? Die meisten würden, angesichts unserer multiplen Möglichkeiten, endgültig in den globalen Kollaps zu rutschen, diesen Satz für eine Untertreibung halten. Mehrere Probleme? Haha.

Wen oder was soll man heutzutage noch zuerst retten? Die Ozeane oder den Regenwald? Zuerst alle Kraft gegen die Politik oder gegen den Krieg? Alle Kräfte für alternative Währungen oder gegen Tierversuche?

Also hat die Menschheit verschiedene Probleme? Äh – ja. Genaugenommen einige tausend.

Ich bin nicht dieser Meinung. Nach meiner Auffassung hat die Menschheit nur ein einziges Problem: Sie ist traumatisiert. Auch jeder einzelne Mensch hat nur ein einziges Problem: Er ist traumatisiert.

Die Wucht und die Dynamik von Trauma, dieses Phänomen mit tausend Ebenen und abertausend Facetten, gebar, gebiert, definiert unsere globale und individuelle Situation mehr als alles andere.

Mit dieser Lesart beschäftigt sich #ReadingTrauma.

#ReadingTrauma „liest“ gesellschaftliche und globale Probleme als kollektive Traumasymptome, z.B. unsere Unfähigkeit, mit uns selbst, unseren Mitwesen und der Erde verantwortlich und nachhaltig umzugehen. #Reading Trauma entwickelt dadurch nach und nach ein tieferes Verständnis für die Ursachen unserer globalen „chronischen Schmerzen“ und ermöglicht andere, effektivere Strategien im Umgang und in der Problemlösung. #ReadingTrauma berzieht sich vor allem auf die moderne somatische Traumaforschung und Peter Levine (Somatic Experiencing).

In diesem #ForschungsKörper gehe ich der Frage nach, wie ich darauf komme, alles Menschliche als Symptomatik von Trauma zu lesen, und anhand welcher Beispiele ich das deutlich machen möchte, und schlussendlich – sollte ich Recht haben: was wir tun können, um unsere Traumatisierung zu heilen und damit uns selbst, den Rest der Menschheit und unseren unfassbar lebendigen, wundervollen, reichen und traumhaften PlanetenKörper zu heilen.

Was es bringt?

Es fängt mit P an. Und es hört mit aradies auf.

Bitte hier entlang:

work with me:

Fight- und Instinkt-Training für Frauen TigerWork

listen to me

Podcast "Schlüssel zur kollektiven Traumaheilung"

Podcast "Wie du echte Hingabe findest - ohne deine Grenzen zu verlieren"

read me

Text Traumaheilung

Text Erstes Chakra: Urvertrauen

Text Eso-Stress

Text Leben in 3D

Text Trauma als Kraft

Artikelserie auf meinem Blog über traumasensibles Tantra

Beziehungen, Hingabe und Grenzen setzen...

Meine #ForschungsKörper - wie Körper so sind - wachsen und wachsen... Stay in touch.